Home / Schüssler Salze 17 – Manganum sulfuricum

Schüssler Salze 17 – Manganum sulfuricum

Schüssler Salze 17 ist das fünfte der Ergänzungssalze, die nach dem Tod des Begründers der biochemischen Heilweise, eingeführt wurden. Es kommt in unserem Körper natürlich im Blut und in den Knorpeln vor, findet sich aber auch in der Bauchspeicheldrüse und in der Leber wieder. Es gilt als das Schüssler Salz zur Behandlung von Beschwerden der Nerven, Knochen, Gelenke und des Stoffwechsel und hilft auch bei der Blutbildung und der Entwicklung der Drüsen. Manganum sulfuricum ist auch unter den Namen Mangansulfat und schwefelsaures Mangan bekannt. Woran du einen Mangel dieses Schüssler Salzes in deinem Körper erkennen kannst, gegen welche Beschwerden und Krankheiten es eingesetzt wird und was du bei der Anwendung der Schüssler Salze 17 beachten solltest erfährst du in diesem Artikel.

 

Woran erkennt man einen Mangel an Manganum sulfuricum?

Schüssler Salze 17 - Ein Mangel kann zu Depressionen führenSollte es dir bzw. deinem Körper an Manganum sulfuricum fehlen, kann sich dies durch unterschiedliche Anzeichen bemerkbar machen. Dies sind eine ungesunde, gelblich wirkende Gesichtsfarbe oder Blässe, Schuppen und/oder schuppiger Ausschlag, eine allgemeine Antriebslosigkeit und tief hängende Augenlider. Aber auch wenn du an Lernstörungen oder Depressionen leidest kann dies von einem Mangel an diesem Schüssler Salz herrühren. Ein häufiges Persönlichkeitsmerkmal von Personen, die an einem Mangel an Manganum sulfuricum leiden, ist die Scheu vor körperlichen Berührungen. Zur Behandlung ist die Einnahme der Schüssler Salze 17 zu empfehlen!

Anwendungsgebiete für Schüssler Salze 17

In Form von Tabletten bzw. Globuli kommen Schüssler Salze 17 vor allem gegen folgende Beschwerden und Krankheiten zum Einsatz:

  • Schleimhauterkrankungen allgemein
  • Halsentzündung
  • Darmentzündung
  • Bronchienentzündung
  • Anämie
  • Augenzittern
  • Blutverlust
  • Bronchitis
  • Brustschwellung
  • Schuppenflechte
  • Ekzeme
  • Hauterkrankungen allgemein
  • Entzündete Augenlider
  • Augenbrennen
  • Durchblutungsstörung
  • Fisteln
  • Gedächtnisschwäche
  • Gicht
  • Zungenbrennen
  • Allergien
  • Rissige Haut
  • Heuschnupfen
  • Rheuma
  • Stress
  • Thrombose
  • Venenerweiterung
  • Zahnschmerzen
  • Sehschwäche
  • Zu starke Menstruationsschmerzen

Als Salbe ist Manganum sulfuricum kaum im Handel zu bekommen. Sie kann jedoch selbst hergestellt und gegen Beschwerden wie Ekzeme, Flechten, Krampfadern, Venenschwäche, Gelenkschmerzen oder Arthrose an den entsprechenden Stellen aufgetragen werden.

Wie wirken Schüssler Salze 17 und wie sollte man sie anwenden?

Manganum sulfuricum hilft im Körper beim Stoffwechsel und bei der Entwicklung der Keimdrüsen und des Skeletts. Auch bei der Blutbildung wirkt es unterstützend. Üblicherweise wird es in der Potenz D12 oder in der Potenz D6 angewendet und über mehrere Monate eingenommen. Erwachsene nehmen bei den meisten Beschwerden drei mal täglich jeweils zwei Tabletten oder zwei mal täglich drei Tabletten ein, während Kinder nur die Hälfte nehmen sollten. Die ideale Wirkung wird erzielt wenn man Manganum sulfuricum morgens und abends in heißem Wasser gelöst einnimmt.

Was gilt es bei der Anwendung von Manganum sulfuricum zu beachten?

Die einzig bekannte Nebenwirkung von Schüssler Salze 17 ist die eventuelle, leichte Verschlimmerung der Beschwerden nachts. Dies geht aber auch vorüber. Ansonsten gilt zu beachten, dass man sich während des Einnahmezeitraums nicht überarbeiten und von feucht-kaltem Wetter fernhalten sollte. Frische Luft und Ruhe hingegen helfen bei der Genesung.

Merken