Home / Schüssler Salze 7 – Magnesium phosphoricum

Schüssler Salze 7 – Magnesium phosphoricum

Schüssler Salze 7
Schüssler Salze 7

Schüssler Salze 7 – Das Salz der Entspannung.

Im Jahr 1873 entwickelte der homöopathische Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler aus Deutschland die biochemische Heilweise. Diese besagt, dass Erkrankungen durch einen Mangel von bestimmten Mineralstoffen im Körper hervorgerufen werden und man diese daher dadurch heilen könne eben diese Mineralstoffe in geringer Dosis in Tablettenform zu sich zu nehmen. Dr. Schüßler legte verschiedene Mineralstoffe fest, nannte sie Schüssler Salze und schrieb diesen bestimmte Funktionen und Beschwerden zu. Insgesamt gibt es zwölf ursprüngliche Schüssler Salze, Anhänger seiner Lehre entdeckten später weitere Mineralstoffe, die als Ergänzungsmittel eingesetzt werden können. In diesem Artikel soll es um Schüssler Salze 7, Magnesium phosphoricum, gehen. Wenn du weiterliest erfährst du wo es in unserem Körper vorkommt, was seine Funktionen sind, welche Beschwerden sich durch die Einnahme bekämpfen lassen und was du bei der Einnahme beachten solltest.

Was sind Schüssler Salze 7?

Schüssler Salze 7, auch unter den Namen phosphorsaures Magnesia oder Magnesiumphosphat bekannt, gelten als das Schüssler Salz der Nerven und Muskeln und kommt in unserem Körper natürlich in den Knochen, Muskeln und Nerven aber auch in den roten Blutkörperchen, der Leber sowie in der Schilddrüse vor. Hier erfüllt es äußerst wichtige Funktionen: So hilft es beispielsweise bei der Energiegewinnung aus Zucker oder schützt vor Stress. Magnesium phosphoricum wird von unserem Körper leider nicht selbst gebildet und muss daher immer von außen in ausreichender Menge zugeführt werden. Es wird vor allem gegen Krämpfe und Schmerzen aller Art eingesetzt, hilft aber auch der Psyche. Zumeist wird das Schüssler Salz 7 in der Potenz D6 oder D12 angewendet. Magnesium phosphoricum wird sowohl in Tabletten- und Globuliform als auch als Salbe zur äußeren Anwendung angeboten.

Woran erkennt man einen Mangel an Magnesium phosphoricum?

Wenn es deinem Körper an Magnesium phosphoricum oder an Schüssler Salze 7 mangelt, schlägt sich dies auf vielfältige Art und Weise nieder: Typisch sind Muskelkrämpfe sowie Magen- und Darmkrämpfe und Zahnschmerzen, Kopfschmerzen und Konzentrations- sowie Schlafstörungen. Auch wenn dein Gesicht häufiger zuckt, du krampfartig hustest, mit den Augen zuckst, ängstlich, unruhig und hyperaktiv bist, ist ein Mangel an Magnesium phosphoricum wahrscheinlich. Weitere Anzeichen eines Mangels sind eine blasse Haut mit runden, roten Flecken auf dem Hals und im Gesicht sowie eine leichte Reizbarkeit und eine Verschlimmerung dieser Beschwerden in der Nacht und bei Kälte. Typische Persönlichkeitsmerkmale von Menschen, die von einem Mangel an diesem Schüssler Salz betroffen sind, sind Vergesslichkeit, Nervosität, eine hohe Sensibilität für Schmerzen und ein ansonsten heiterer Charakter. Wer sich hier erkennt sollte umgehend Schüssler Salze 7 einnehmen.

Schüssler Salze 7 – Anwendungsgebiete

In Tabletten- bzw. Globuliform werden Schüssler Salze 7 häufig bei folgenden Beschwerden eingesetzt:

  • Krämpfe aller Art
  • Schmerzen
  • Asthma
  • Muskelzuckungen
  • Augenzucken
  • Juckreiz
  • Einschlafstörungen
  • Angst
  • Atemnot
  • Aufregung
  • Bandscheibenvorfall
  • Blähungen
  • Dauerstress
  • Depressionen
  • Diabetes
  • Erschöpfung
  • Fettleber
  • Gürtelrose
  • Hautjucken
  • Händezittern
  • Kollaps
  • Missmut
  • Unruhe
  • Zittern
  • Krampfartiger Husten
  • Kribbelgefühle
  • Erregung
  • Hexenschuss
  • Abgekämpftsein
  • Angespanntheit
  • Hämorrhoiden
  • Ohrenentzündung
  • Räusperzwang
  • Schock
  • Steifer Hals
  • Zorn
  • Überanstrengung

Als Salbe werden Schüssler Salze Nr. 7 häufig ergänzend zur Einnahme von Tabletten eingesetzt. Anwendungsgebiete der Salbe sind unter anderem Durchblutungsstörungen, Nackenschmerzen, Juckreiz, Hexenschuss, Hämorrhoiden, Schmerzen, Muskelverspannungen, Schuppenflechte und Nervenentzündungen.

Wie wirken Schüssler Salze 7 und wie sollte man es einnehmen?

Magnesium phosphoricum wird nach Bedarf verabreicht. Es kann sowohl in der Potenz D6 als auch in der Potenz D12 eingenommen werden. Am besten löst man das Salz in heißem Wasser und trinkt dieses anschließend. Der optimale Einnahmezeitpunkt ist entweder sehr früh am Morgen oder sehr spät am Abend. So kann das Schüssler Salz 7 seine Wirkung am besten entfalten. Bei akuten Beschwerden empfiehlt sich die Einnahme von sieben Löffeln Magnesium phosphoricum in heißem Wasser gelöst und die zusätzliche Einnahme jeweils einer Tablette jede halbe Stunde.

Schüssler salze Pflüger nr 7 Magnesium Phophoricum D6 400 Tablet glutenfrei
  • Inhalt: 400
  • Die Anwendung: 3 mal täglich 2 Tabletten im Mund zergehen lassen und anschließend runterschlucken. Maximal 40 Tabletten pro Tag. Die maximale Dosierung sollte nicht überschritten werden. Trocken und bei Zimmertemperatur und außerhalb der Reichweite von Kindern lagern. Ein Nahrungsergänzungspräparat bietet keinen Ersatz für eine ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lebensstil.
  • Frei von: Glutenfrei
  • Magnesium Phophoricum

Was gilt es bei der Einnahme von Schüssler Salze Nr. 7 zu beachten?

Bei der Einnahme von Magnesium phosphoricum gibt es keine bekannten Nebenwirkungen. Es gilt jedoch zu beachten, dass man die Linderung der Beschwerden zusätzlich durch Wärme und Massagen fördern kann. Außerdem sollte man sich am besten nicht allzu lange in der Kälte aufhalten.

Wir empfehlen Schüssler Salze von Pflüger – Jetzt bei Amazon bestellen ->

Merken